Das Innehalten dieser Zeit ist wie ein Tor

wir können es durchschreiten oder vorübergehen

ein Tor der Achtsamkeit

ein Tor zu mir

ein Tor zu meinen Mitmenschen

ein Tor zu allem Lebendigen, was mich umgibt.

Beltane,

die Zeit des Jahres, die mit ihrer grünen Fülle und dem Duft der Kirschblüten erinnert an die Schönheit alles Lebendigen

Danke Mutter Erde für die Fülle

Danke für die Zyklen des Lebens, an die wir uns immer wieder anschließen können,

die mich erinnern, das alles Lebendige immer wieder in Veränderung ist.

Was sind die Geschenke dieser Zeit?

Was sind die Tore, die sich öffnen?

Was sind die Entscheidungen, die ich treffen kann, um im Einklang zu leben mit meinen innersten Werten?

Was sind die Samen, die ich in die Erde lege für eine Zukunft, die die Prinzipien des Lebens achtet?

Wir alle sehnen uns nach Beziehung, vielleicht ist es das, was unsere Entfremdung heilen kann,

eine Beziehung mit mir, mit anderen, mit der Natur um mich herum, die mir spiegelt, dass ich selbst ein Teil von ihr bin.

Die Knospen treiben aus, die Blüten duften, die Vögel singen.

Die Natur erneuert sich aus sich selbst heraus.

Ich auch

als Teil von ihr.